Geschäftsbericht 2021
Berichtsteil

Devise 2021: mitmachen, mitdenken und mitbewegen

Das Kantonsspital St.Gallen blickt auf ein bewegtes Jahr mit vielen Herausforderungen zurück. Die anhaltende Covid-19-Pandemie beeinflusste das Tagesgeschäft nach wie vor massgeblich. Nicht nur die Pandemie beschäftigte eine Vielzahl von Mitarbeitenden, auch viele Grossprojekte forderten zum Mitmachen und Mitdenken auf: Im Hinblick auf die kantonale Spitalentwicklung wurden erste Schritte umgesetzt und parallel dazu an Konzepten weitergearbeitet. Auch was den Neubau Haus 07A betrifft, liefen nebst den Bauarbeiten die betrieblichen Vorbereitungen auf Hochtouren und das mit zahlreichen Involvierten, die sich zusätzlich zum Tagesgeschäft in diversen Projektgruppen engagieren.

graphic

Dr. med. Daniel Germann

CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung

Finanzieller Rückblick

Die Corona-Pandemie prägte auch 2021 den Unternehmenserfolg wesentlich. Nach einem ruhigeren Sommer spitzte sich gegen Ende des Jahres aufgrund von der steigenden Anzahl Covid-Patientinnen und -Patienten auf den beiden Intensivstationen die Lage wieder zu. Die Zahl der elektiven Eingriffe musste erneut reduziert werden, was sich in den stationären Patientenzahlen niederschlug. Hingegen positiv zum Ergebnis beigetragen hat zum einen der CMI: Dieser stieg weiter an und erreichte 2021 die Rekordhöhe von 1,3031. Zum anderen nahmen im ambulanten Bereich die Behandlungszahlen trotz der Pandemie zu. Insgesamt schloss das Kantonsspital St.Gallen das Geschäftsjahr 2021 bei einem Umsatz von 966 Millionen Franken mit einem Verlust von 14,9 Millionen Franken ab (davon 4,9 Millionen Franken wegen des Verkaufs des Spitals Flawil).

Personelle Veränderungen

Per 1. Januar 2021 folgte Prof. Dr. Jens Huober als Chefarzt des Brustzentrums St.Gallen auf Prof. Dr. Beat Thürlimann, der im Dezember 2020 pensioniert wurde. Die Leitung des Departements Pflege übernahm per 1. Juli 2021 Barbara Giger-Hauser. Sie folgt auf Nicole Mösli, die nach über 35-jähriger Tätigkeit am Kantonsspital St.Gallen Mitte 2021 in Pension ging. Die Aufgabe des Chefarztes der Klinik für Infektiologie / Spitalhygiene übernahm per 1. August 2021 Prof. Dr. Stefan Kuster und wurde damit zum Nachfolger des in Pension gehenden Prof. Dr. Pietro Vernazza. Zudem wählte der Verwaltungsrat der Spitalverbunde des Kantons St.Gallen Stefan Lichtensteiger mit Stellenantritt per 1. Mai 2022 zum neuen CEO und Vorsitzenden der Geschäftsleitung des Kantonsspitals St.Gallen.

Weiterentwicklung der St.Galler Spitallandschaft

Im Rahmen der Leistungs- und Strukturentwicklung – der «4plus5»-Strategie – wurde 2021 ein erster Schritt umgesetzt: die Transformation der Standorte Rorschach und Flawil. Unter dem Namen «Ambi Rorschach» führt das Kantonsspital St.Gallen seit Februar 2021 ein ambulantes Angebot im bisherigen Spitalgebäude weiter. Im August 2021 folgte in Flawil das «Ambi Flawil». Dadurch wird auch am Standort Flawil ein Grundangebot an ambulanten Leistungen aufrechterhalten. Allen Mitarbeitenden, die von der Schliessung der beiden Spitäler betroffen waren, konnte unternehmensintern eine Lösung angeboten werden.

«Die Belegschaft des Kantonsspitals St.Gallen war 2021 an verschiedenen Fronten ganz besonders gefordert. Und auch die nächsten Jahre bleiben anspruchsvoll. Die anstehenden Veränderungen bedeuten aber ebenso das Mitgestalten der Zukunft.»

Dr. med. Daniel Germann

Gleichzeitig wurde am Managementmodell 2024+ gearbeitet - ein Auftrag des Parlaments, die Organisations- und Führungsstrukturen der vier Spitalverbunde des Kantons St.Gallen zu überprüfen und zu einer gemeinsamen Spitalorganisation zusammenzuführen.

Dank

Die Belegschaft des Kantonsspitals St.Gallen war 2021 an verschiedenen Fronten besonders stark gefordert. Und auch die nächsten Jahre bleiben anspruchsvoll. Die anstehenden Veränderungen bedeuten aber ebenso das Mitgestalten der Zukunft. Mein grosser Dank gilt allen Mitarbeitenden für den unermüdlichen Einsatz. Weiter bedanke ich mich beim Verwaltungsrat der Spitalverbunde sowie bei den St.Galler Spitalverbunden für die intensive Zusammenarbeit. Schliesslich danke ich allen Kooperationspartnern, den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie dem Gesundheitsdepartement des Kantons St.Gallen.

Mein letztes Jahr als Direktor und Vorsitzender der Geschäftsleitung war einerseits geprägt von der Pandemie, aber auch von zahlreichen bedeutenden Vorhaben. Beispielsweise denke ich an die Bauvorhaben auf dem Spitalareal oder an die strategische Ausrichtung des Unternehmens und der gesamten St.Galler Spitallandschaft. Für die Zukunft wünsche ich allen viel Ausdauer und Erfolg.

Geschäftsleitung 2021

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

graphic

Dr. med. Daniel Germann

CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung

graphic

Prof. Dr. med. Simon Wildermuth

Stv. CEO und Stv. Vorsitzender der Geschäftsleitung

graphic

Prof. Dr. med. Michael Brändle, M.Sc.

Medizinisches Departement I

graphic

Prof. Dr. med. Bernhard Jost

Medizinisches Departement II

graphic

Prof. Dr. med. Christophe Valmaggia

Medizinisches Departement III

graphic

Prof. Dr. med. Ludwig Plasswilm

Medizinisches Departement IV

graphic

Dr. med. Susanne Diener

Departement Interdisziplinäre medizinische Dienste

graphic

Barbara Giger-Hauser

Departement Pflege

graphic

Urs Buschor (bis 21.09.2021)

Departement Bau und Raum

graphic

Thomas Sojak, lic. oec. HSG

Departement Betrieb & Infrastruktur

graphic

René Thurnheer

Departement Finanzen

Innovatives Zentrumsspital Verwaltungsrats­präsident
Diese Webseite verwendet Cookies.